Tysabri (43.)

Nach diesmal 6 Wochen hieß es die Woche nach dem geplatztem Pfingsturlaub wieder Infusion in Hannover.

Ich hatte mal wieder so gar keine Lust. Die lange Anfahrt und dann die schlechten Aussichten mit dem vielem gepiekse. *gruselmodus*

Montag fiel mir dann so zufällig auf  “Ach du, muss ja Mittwoch nach Hannover”

Zum Glück fuhr Kerstin (die Chefin Zwinkerndes Smiley ) wieder mit. Immer herrlich nicht allein zu fahren. Wird immer viel gequasselt und mittlerweile auch gestrickt. Sie war bissel strickfaul geworden die Gute *grins* Aber angesteckt wieder zu stricken hab ich sie erfolgreich *yeeeear”. Auch wenn sie der Meinung war “Haben auf der Rückfahrt ja gar nicht so viel gequasselt” … find ich das nicht schlimm. Schliesslich waren wir schon Stunden unterwegs. Und der Geräuschpegel im Zug – gruselig.

Widererwartend ging die Infusion diesmal ruck zuck prima. Nur 1 Mal – in Worten “ein Mal” musste gestochen werden. Auch wenn die Nadel immer abenteuerlich steckt … diesmal total senkrecht im Arm. Sah aus wie nach einer missglückten Dartrunde *kicher*

Artig habe ich also die Infusion und die Spülung reintropfen lassen und dann gings schon auf den Rückweg.

Leider hatten wir bissel Verspätung, was uns recht unruhig werden ließ ob wir den “Zwischenzug” schaffen. Normal fährt in jede Richtung bei uns stündlich je 1 Zug. Ausser um ca 17:35 Uhr – da fährt dann ein Zug der bis Walkenried fährt. Paßt für mich ja super – weiter will ich ja nicht *lach*

Haben diesen aber super gut geschafft. Keine Ahnung ob der Metronom die Verspätung aufgeholt hat oder der Zug aus Göttingen verspätet war. Mir egal – wir haben den geschafft. Kerstin mußte voreilen, denn ich war total platt.

Platt ist ein blöder Zustand. Ich habe geschlafen wie ein Stein. Gestern Abend Augen zu – sofort wieder Augen auf – weil Wecker klingelte und ich musste aufstehen. Ich war sooooo kaputt, mein Gesicht stark geschwollen und die Augen wollten so gar nicht aufgehen.

Heute ist aber Donnerstag. Was sagt uns das??? Jaaa – Hundefrauenfrühstück *kicher* Und da kann ich doch nicht fehlen. Mittag habe ich dann den Rückweg mit letzten Reserven geschafft und bin dann komatös für über 2,5 Stunden ins Mittagsschlafkoma gefallen. Schändlicherweise, denn ich habe meine Ergo total verpennt. Ich hoffe das Lehmännchen ist nicht nachtragend *schluck*

Viel ist heute mit mir nicht zu stemmen und mir graut es vor morgen, Hoffe wird nicht so ein steifer Tag für mich. Will doch zum Wasserballett *kicher*

Advertisements

3 Gedanken zu „Tysabri (43.)

  1. soo muede trotz fampyra? nuja. ich bin morgen wieder dran. nach 6 1\2 wochen sollte es egtl heute sein, aber dat MRT is kapod und so wurde ich auf morgen gelegt. gute besserung! 🙂

  2. Hm ich bin dauernd so müde, auch ohne deine Behandlung und Medikamente und knacke ständig weg *schäm*
    Dir wünsche ich auf alle Fälle das der nächste Pieks wieder so einfach ist und es dir bald wieder super gut geht! *knuddel und drücks*

    • Naja – bei dem Wetter irgendwie auch kein Wunder. Aber das Feeling nach „the day after“ kenn ich schon. Morgen bin ich dann etwas steif und kann mir ggf. wieder keine Schuhe zubinden *grins* Aber total easy, wenn ich die Nebenwirkungen der vorigen MS-Medikamente bedenke.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s